Archiv für Juli 2007

“Er ist ein Aggressiv-Leader. Ähnlich wie Stefan Effenberg.” (Hitzfeld)

Zudem ist er ähnlich intelligent und sympathisch. Leider.

Kann man diesen Bommel noch verkaufen? Dann wäre ich sogar einverstanden mit dem neuen Bayern-Team.

karl_in_gelb Heute ist der Tag im Netz zwar erst kurz, aber ich mache schon wieder nur Blödsinn und falle auf dumme Werbekampagnen von Filmstudios und Burger-Ketten herein. Ich habe mich mal schnell gesimpsonized. Mit dem Ergebnis bin ich sogar ganz zufrieden, habe jedoch zur Beurteilung einen Vorteil. Ich weiß, wie ich in echt aussehe. Ok, die Brille ist eher so mittel, aber sonst …

Gut geklappt hat das Simpsonizen bei dem wired-Menschen, von desses Blog ich den ganzen Unsinn habe. Da kann man den echten Menschen mit dem gelben vergleichen.

Turi wusste es bereits um 18 Uhr, um 20 Uhr meldet es auch ad-hoc-news (kannte ich bislang nicht) – nur sonst sagt keiner was dazu: Angeblich also trennt sich die Netzeitung von ihren beiden Chefredakteuren Michael Angele und Matthias Ehlert – in “gegenseitigem Einverständnis” natürlich! – NZ-Geschäftsführer Daubner soll das gegenüber der Nachrichtenagentur ddp bestätigt haben. Ist das allen schon egal, oder wieso sonst scheint das niemanden zu interessieren?
(Wer sich gut und umfassend über die so genannten “Heuschrecken” und ihre Mediengeschäfte informieren möchte, dem sei Volker Lilienthals Text “Mesalliance” bei epd empfohlen.)

die interessanten artikel
1. Für die Weltwoche spricht Peer Teuwsen mit Walter Kempowski – einfach schön!
2. In der taz fasst Falko Hennig die Geschichte von Kurt Wolff und seinem Verlag zusammen

der hörtipp
“Die Harzreise ist eine Riesenrumpelkammer”, sagt Björn Kuligk, der sich mit seinem Lyrik-Kollegen Jan Wagner auf Heines Spuren begeben hat – Der Büchermarkt berichtet darüber (und über das neue Buch von Oswald Egger).

Steve McQueen? Hab ich gerade eben Google nach Bildern von Steve McQueen suchen lassen, weil mir aufgefallen ist, dass die einzige Bildergallerie, die ich auf SZ-Online in letzter Zeit angeschaut habe, eben jene von Steve McQueen war. Vielleicht war ich auf der Suche nach ein paar Style-Anregungen oder so. Ich weiß es gar nicht so recht. Man macht ja die seltsamsten Sachen, wenn der Tag im Netz lang ist. Von Steve McQueen findet man natürlich jede Menge Bilder, aus “Bullitt”, aus “Le Mans”, aus “The Thomas Crown Affair”, eines lässiger als das andere. Beschämt schaue ich da auf mein von Motten zerfressenes T-Shirt, obwohl mir sowas eigentlich wurscht ist. Einen McQueen-Film kannte ich noch gar nicht. War wohl ein Flop. Aber McQueen als Baader und Ali MacGraw als Ensslin, das wollte ich auch wirklich nicht sehen. Ist natürlich alles Unsinn, ich bin albern. Sudo.ch kann da auch nix dafür. Google sucht einfach und klatscht das Gefundene unter das Bild nach dem Motto: Wird schon stimmen. Ach, ich mag es einfach, wenn Computer dumm sind. Irgendwie beruhigt mich das. In dem Blog-Post von sudo.ch geht es um den Popstar-Charakter von Baader/Ensslin und zumindest darin haben sie ja etwas mit McQueen/MacGraw gemein.

 neuer 1 2 3 4 5 6 7 8 älter
Zürich - MÜNCHEN - Berlin
  • Musste auch gesagt werden

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 2.0 Germany.