Archiv für November 2007

Dann mal schnell los und Telefon kaufen! Ist eilig! Und so billig und in zwei Stunden sicher teurer!

iphoneeilig.jpg
Quelle: spiegel.de, um 13.17 Uhr

Kein weiterer Kommentar.
Doch! Einer noch: Diese wichtigtuerische Auszeichung solcher Meldungen mit “eilig” empfinde ich beinahe als zynisch! Aber bei Spiegel Online ist eben alles die gleiche Suppe. Kein Unterschied, ob Wälder brennen, ob eine Chemiefabrik in die Luft fliegt, ein Attentäter in eine Menschenmenge läuft oder ein Telefon jetzt ohne Vertrag verkauft wird. Alles eilig, schnell, schnell!

Nachtrag (15.30 Uhr): Weil es einfach gerade so schön dazu passt, gibt es keinen neuen Blogeintrag, sondern eine Erweiterung zur Spiegel-Eilmeldung:

Falling Times ist eine sich ständig verändernde Echtzeit-Nachrichten-Übersetzungs-Maschine. Sie repräsentiert das permanente Auftauchen und Verschwinden von Informationen in unserer Zeit. Gleichzeitig weist sie auf den Fall unserer westlichen, dekadenten Zivilisation hin.

Falling Times thematisiert die Info-Umweltverschmutzung, der wir heute ausgesetzt sind. Die Informationsgeselschaft hat einen neuen Typus von Konsumenten kreiert – den Info-Konsumenten (…)

fallingtimes.info ist ein Projekt, dass live Nachrichten reduziert auf die häufigsten Schlagzeilen und -wörter, die durch das Internet geistern. Visualisiert wird das Ganze in Form von Piktogrammen, die über den Bildschirm regnen. Und wer mag, kann mittun und helfen, die Piktogramme zu taggen.

Es gibt eine Seite mit deutschen Schlagzeilen und eine mit englischen Headlines. Könnte man eine Ewigkeit zuschauen.

fallingtimes.gif

Aber weiter im Text!

Informationen haben aufgehört, Bedeutung zu vermitteln. Sie erzeugen eher ein Muster, das unser tägliches Dasein dekoriert und uns das Gefühl vermittelt, dass wir an das reale Geschehen um uns herum angeschlossen sind.

Stoppt die InfoVerschmutzung!

Wie wahr! Wie wahr!

(via information aesthetics)

Es zeugt durchaus von einem charmanten Sinn für Humor der FAZ-Onliner, dass auf faz.net – nun endlich auch relauncht! (Was für mich nur bedeutet, dass ich den Inhalt der FAS nicht mehr finden kann) – dass also im Medienteil von faz.net ausgerechnet Stefan Niggemeiers Text über Dieter Thomas Heck den elenden, neumodischen roten Balken namens “Bildergalerie” verpasst bekam. Weil: Der ist damit ja auch nicht besonders gut Freund (auch wenn er das natürlich differenzierter ausdrückt).
nigges-bildergalerie.JPG
Zur Verteidigung muss man einwenden: faz.net präsentiert die Bilder in der Überschau, das heißt man kann sich tatsächlich aussuchen, welches Bild man sehen möchte und muss nicht erst geschätzte 57 uninteressante durch- und wegklicken.

Stefan Aust muss offenbar gehen, Dezember 2008 soll Schluss sein mit seinem Dasein als Chefredakteur des SPIEGEL. Das titelt sueddeutsche.de und hat damit erstmals in seiner relaunchten Geschichte eine Eilmeldung, die auch wirklich eine ist. Zwei Gründe zur Freude also!

Hab ich beim STZA immer angeschaut, mir dann ausgeliehen und zuhause bei mir noch viel öfter angeschaut. Und dann bin ich mal wieder skaten gegangen und dann waren die Bänder im Eimer. Komm ich grad auf die Idee, weil ich ein wenig in den Podcast-Seiten von iTunes herumgesurft bin, dort zig komische Firmen Video-Schnipsel mit ein paar Skateboard-Sachen feilbieten, die mich eigentlich gar nicht interessieren. Und dann fiel mir dieses Video wieder ein und prompt war jemand so nett und hat es vor in paar Tagen auf YouTube hochgeladen: Misled Youth Teil 1, Teil 2 und Teil 3 von Zero. Einfach zu geil! Aber ich glaub, ich geh trotzdem nicht mehr skaten.

EbbsfleetIch habe einen neuen Lieblingsverein in England. Er heißt Ebbsfleet United F.C. (Homepage, im Moment vollkommen überlastet), spielt in der fünften Liga und belegt dort derzeit Platz 10. Vor ein paar Tagen erst habe ich von dem Projekt www.myfootballclub.co.uk (Ebenfalls überlastet. Das Interesse scheint groß) gehört, gestern noch begeistert bei einem Bier davon erzählt und davon gefaselt, dass ich mich auch für 50 Euro daran beteiligen sollte. Und heute wird schon Vollzug gemeldet! (Wieder mal die Frage an mein Ministerium für Information: Warum erfahre ich von so etwas immer erst so spät?) Fußball-Fans haben Ebbsfleet United gekauft. Ich werde da mitmachen! Ich werd’s machen! Ich will auch einen Fußball-Club! Wenn ich die Bilder vom Stadion Stonebridge Road sehe, werde ich ganz kribbelig. Fast so schön wie die Alte Försterei. So ein schönes, kleines Stadion! Und ganz ohne Playmobil-, Allianz-, Daimler-, Leckmich-Zusatz! Blöd nur, dass man da nur so selten hingehen könnte. Dafür wird man wohl die Spiele von Ebbsfleet United im Internet verfolgen können.

PS: Die deutsche Version dieser Aktion klub-der-fans plätschert eher noch so dahin, habe ich das Gefühl. Bisher haben sich etwa 4000 Menschen angemeldet. Aber die Vorstellung, z.B. den maroden TSV 1860 München zu übernehmen und dann wieder ins Grünwalder umzuziehen, hätte durchaus auch etwas. Vielleicht brauche ich irgendwann noch einen zweiten Fußballclub.

PPS: Wo liegt denn jetzt dieses Ebbsfleet? Wohl irgendwo in Kent.

Zürich - MÜNCHEN - Berlin
  • Musste auch gesagt werden

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 2.0 Germany.