Archiv für September 2009

Früher ist das Auto partout nicht angesprungen. Heute hat das Telefon keinesfalls Empfang, wenn es der Filmheld mal wirklich braucht. Rich Juzwiak hat diese obligatorische Szene aus 66 verschiedenen Horror- und Suspensefilmen der letzten Jahre zusammen gebaut. Gibt es eigentlich überhaupt einen neueren Horrorfilm, der spannend ist, obwohl das Mobil-Telefon wunderbar funktioniert? Der Drehbuchautor davon wäre auf jeden Fall ein Gott des raffinierten Filmplots.

xenix
Was gehört nicht in diese Auflistung?

“Also, es ist schon ein besonderer Moment.
Ich komme eigentlich aus dem Magazinbereich, und da habe ich natürlich in den letzten zwanzig Jahren eine ganze Menge Magazine designen können.
(…) Es ist ja eben genau die NZZ.”

Video hier, bißchen weiter unten.
Mir gefällt sie weniger.
neue_nzz
So fand ich sie (update: die Vorschau, nicht die neue…) eben auf dem Küchentisch vor.

schiff
Vor ein, zwei Jahren habe ich in Bottrop den Moviepark besucht. Sehr schön da, siehe Bild und Link. Als ich erschöpft war, setzte ich mich noch ins Erlebniskino, in dem ein Shrek-Kurzfilm gezeigt wurde, in 4D! Es war feucht und kalt im Saal, die Saison hatte gerade erst begonnen. Albern beworb der Film dann wie ein Agir-Trailer von damals seine Technik, holterdipolter immer raus aus der Bildebene. Wenn es krachte, wackelten die Spezialsitze, und als Shrek in den Fluss stürzte, bespritzten mich Düsen aus der Rückenlehne des Vordermannes mit Wasser.
Gestern habe ich an der Kinokasse drei Franken extra bezahlt für die 3D-Brille zum Film UP- 3D. Danach war es nicht gross besser als in Bottrop, aber ohne Wasser und ohne Wackeln.
Ich glaube ja, dass die neue Technik in diesem Fall eher der Verhinderung verbotener Videoaufzeichnung dienen soll.

Super, geht es wieder los. Lasset uns posten.

 1 2 3 älter
Zürich - MÜNCHEN - Berlin
  • Musste auch gesagt werden

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 2.0 Germany.