Haltestelle Bücherei

Cover eines billigen Magazins mit billigem Titel Sicherlich kein Fall für unsere “Welt des ! Journalismus”…

23. August

…und sah dort die neue Musterwerkstatt. Sie ist sehr schön geworden, und ich sah viele Frauen bei der Arbeit. Unter anderem gab es eine sehr hübsche Hure, die vergangene Nacht eingeliefert worden war, die aber sehr faul war. Gab ihnen 6s Trinkgeld und machte mich davon. Von dort zur Advokateninnung, verpaßte aber Mr. Cole und kehrte wieder um. Ging zu Harman, dem Polsterer, und bestellte bei ihm einige Stühle für mein Zimmer.

Samuel Pepys, Tagebücher

6. Oktober

Recht gut geschlafen. Als meine Frau gegen 4 Uhr die Glocke läutete, um die Mädchen zu rufen, damit sie mit der Wäsche anfingen, dauerte es sehr lange, bis sie kamen, was uns ärgerte. Ich werde eine grössere Glocke anschaffen. […]

Samuel Pepys, Tagebücher

… weshalb man auf jeden Fall eine Banderole fest auf den Umschlag drucken sollte, um dort “New York Times” darauf schreiben zu können. Mir ist ja sowas meist sowas von wurscht, aber dieses Mal bin ich wirklich peinlich berührt. Mir tut es da irgendwie um dieses Buch leid. Literarisches Großereignis … das ist so ziemlich das Dümmste.

Alte Bücher neu lesen, eh klar ists wieder neu. Aber gleich so! Nur zehn Jahre später ist es schon aufgrund der inzwischen weiter verfertigten Kultur beim Leben was ganz anderes, geht so viel tiefer in die Welt und mich.
Literatur auch mal wieder, wo die Sprache mich erwischt, nicht nur wegen der Färbung.

wahnsinn
Also, welches Buch? Zu gewinnen gibts ein [update:] Weißbier.

 neuer 1 2 3 4 5 6 7 8 ...15 16 17 älter
Zürich - MÜNCHEN - Berlin
  • Musste auch gesagt werden

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 2.0 Germany.