Dazu erst ein Zitat, das Fazit eines bereits 2005 erschienenen Textes, danach die 10000-Dollar-Frage.

Trotz des großen Erfolgs der Hörspiele von Benjamin Blümchen und Bibi Blocksberg ist insgesamt festzustellen, dass diese die Entwicklung politisch mündiger Bürgerinnen und Bürger kaum fördern, wenn nicht sogar behindern.

Die Frage: Wie sieht wohl die politische Position aus, die in beiden Hörspielen laut Autor vermittelt wird und kaum die Entwicklung politisch mündiger Bürger fördern kann?

Eine Zusatzfrage für Profis: In welcher Publikation ist der Text, aus dem das Zitat stammt, erschienen?

Erst raten, dann klicken!

In beiden Hörspielen erkannte der Autor folgende, nunja, Message:

Die “richtigen” politischen Positionen bzw. Verhaltensweisen sind ökologisch, postmaterialistisch, basisdemokratisch, kritisch, zivilcouragiert, pazifistisch, sozial, antikapitalistisch, egalitär, tendenziell anarchisch bzw. antistaatlich, antihierarchisch, antiautoritär und antikonservativ; mit anderen Worten: “links” der politischen Mitte (linksliberal bis linksalternativ).

Erschienen ist der Text damals unter dem Titel “Politik bei Benjamin Blümchen und Bibi Blocksberg” in der Zeitschrift “Aus Politik und Zeitgeschichte”, die herausgegeben wird von der Bundeszentrale für politische Bildung. Geschrieben wurde er von einem Gerd Strohmeier, seines Zeichens Privatdozent, Journalist, Ex-Chefredakteur, Ex-Projektbetreuer und überhaupt Tausendsassa.

Weitere Fragen: Von welcher deutschen, einer Partei nahestehenden Stiftung, hat der Autor sowohl ein Hochbegabten- als auch ein Doktoranden-Stipendium erhalten? Wieso interessierte er sich in seinem Habilitationsvortrag besonders für Tocquevilles Warnungen vor einer ‘Tyrannei der Mehrheit’?

Ach, muss man eigentlich gar nicht beantworten. Lieber schmunzeln.

Zu diesem Eintrag gibt es noch keinen Kommentar.

  • Musste auch gesagt werden

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 2.0 Germany.