War ja reichlich wenig los auf unserem Blog in den letzten Tagen. Keine Geschichten, keine Posts, nicht einmal über Fußball. Deshalb hier In aller Form eine Entschuldigung an treue Leser, die ab und an doch vorbei geschaut und nix, rein gar nix bekommen haben für ihren Klick, nicht einmal ein wenig Spott über eine SPON-Überschrift. Einfach nix.
Wird sich jetzt wieder ändern. Versprochen. Mein neuer Netzanschluss sollte heute Abend noch in Betrieb gehen können, so Gott und der TK-Techniker wollen. Was ist man hilflos ohne Internet! Nicht einmal eine Pizza … Außerdem kommt auch Katrin wieder zurück aus den hohen Gefilden der Literatur-Kritik (übrigens: Kennt ihr den Link schon?). Dann wieder und noch mehr: volle Pulle Bloggen.

Schlagwörter:

Zu diesem Eintrag gibt es 4 Kommentare.

  1. Axel
    02 Jul 07
    17:54

    Noch ein Nachtrag bezüglich Matthäus. Weil es ein langes Interview mit ihm in der SZ gab. Hat sich eigentlich alles recht interessant angehört. Und er scheint ja recht erfolgreich gewesen zu sein bisher und immer mit jungen Spielern gearbeitet zu haben.

  2. karl
    02 Jul 07
    18:39

    Aber es hörte sich auch ein wenig nach “Ich bin ein ewig missverstandenes Genie” an, oder? Schwer zu sagen. In einem Punkt hatte er auf jeden Fall recht. Wirklich viel wurde nicht berichtet in Deutschland über die Hintergründe seiner Entlassungen/Abschiede.

  3. katrin
    02 Jul 07
    23:55

    tatsächlich: bin zurück! und à propos der “hohen gefilde”: ich habe wirklich ernsthaft versucht, tilmann krause (von der zeitung ‘die welt’! also springer!) nicht zu mögen, aber: er ist einfach klasse! ein aufmerksamer gesprächspartner, ein guter redigierer, ein konservativer mit fähigkeit zur selbstironie. jetzt bin ich ganz durcheinander…

  4. karl
    03 Jul 07
    09:06

    Von wegen Internet … Weder Gott noch Techniker wollten.

  • Musste auch gesagt werden

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 2.0 Germany.