Verstehe einer diese jungen Dinger, in diesem Fall Keira Knightley … Ich verstehe das nicht. Ich habe aber auch nur die Überschriften gelesen. Also, die Top-Meldung des Tages, hier kommt sie:

keira_spiegel.jpg

keira_netzeitung.jpg

keira_vanity2.jpg

Die erste Überschrift stammt von SPon, die zweite ist von der netzeitung geklaut und die dritte schmückt Vanity Fair Online.

Ich habe natürlich doch weiter gelesen, wo denkt ihr hin? Die Wörter “Keira Knightley” und “nackt” in einer Überschrift! Da kann ich doch nicht nein sagen! Die Meldung, auf die sich alle drei Überschriften beziehen, ist (ratet mal!) enttäuschend: Keira Knightley ist in ihrem neuen Film öfter mal nackt zu sehen. Jetzt soll sie in einem Interview gesagt haben, die Leute würden bald sagen, sie sei zu oft nackt zu sehen, weil sie in ihrem neuen Film oft nackt zu sehen sei. Weiterhin soll sie gesagt haben, sie habe ja eigentlich nichts dagegen, dass man sie auch einmal nackt sehe, sie sei ja Schauspielerin.

Klickt man bei Vanity-Fair auf das große Keira-Knightley-Bild, das gleich den größten Teil der Eingangsseite (ja, wegen dieser Meldung!) ziert, erfährt man ein schockierendes Detail aus dem Leben der Schauspielerin. Jetzt heißt es stark sein!

keira_oft_angezogen.jpg

Auch wieder wahr: Manchmal sind Menschen eben nackt und manchmal nicht. Gut, dass ich Zeitung lese!

Schlagwörter:

Zu diesem Eintrag gibt es 1 Kommentar.

  1. Susanna
    14 Mai 07
    17:08

    Also ich finde, Keira kann durchaus ihren Körper zeigen – warum nicht. In einem Interview sagte sie treffend, dass sie Schauspielerin sei und sich daher auch der Werkzeuge bediene, die ihr zur Verfügung stünden und eines davon sei nun mal ihr Körper.

    Übrigens gibt es für alle Keira Fans bald eine Puppe, die ist zwar ihrem Filmcharakter Elizabeth Swan nachempfunden und hat mehr Brust, aber wahre Fans sollten sie sich dennoch kaufen und ausziehen…

  • Musste auch gesagt werden

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 2.0 Germany.