ja, es gibt noch eine welt jenseits des zweitens-magazins. hier ein ausschnitt davon:
norbert bolz spricht mit dem handelsblatt über web 2.0 – norbert bolz halt… keine ahnung, wie es dem immer wieder gelingt, die medien mit allerweltsweisheiten zuzupflastern – allerdings ist dieses interview absolut in ordnung. auch weil er dinge sagt wie: “Ich habe das Gefühl, der Teufel hext uns die Zeit ab.”
zeit-online über “orwell im netz”: “Mit simpler Bannerwerbung fing alles an. Mittlerweile spähen Konzerne und Marketingagenturen Internet-Surfer als potenzielle Kunden regelrecht aus – mit immer raffinierteren Methoden. Dagegen kann man sich aber schützen…”
charlotte roche und gert scobel machen zusammen eine sendung – im tv erst des nächstens am 15., online bereits am 14. um 20 uhr. thema: wie viel rausch darf sein? wohl für den einen oder anderen nicht ganz uninteressant…
thierry chervel über die klage der faz und der sz gegen den perlentaucher: “Der Ton in der Berufungsinstanz ist merklich schärfer geworden…”
sabine vogel in der berliner zeitung über die neue protestkultur: “Seifenblasen konterkarieren das staatsmännische Textgeblubber, die Ordnungsmacht steht einer Spaßguerilla gegenüber, die sich mit kreativer Ironie und demonstrativ harmlosem Dadaismus bewaffnet hat…”
das upload-magazin zieht eine erste bilanz nach ausgabe nummer eins: “Viele Links, über 350 angemeldete Leser, eine technische Panne, ein ungelöstes Rätsel und erste Ideen für die nächste Ausgabe…”

Schlagwörter:

Zu diesem Eintrag gibt es noch keinen Kommentar.

  • Musste auch gesagt werden

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 2.0 Germany.