zweitens-magazin.de ist wieder zurück.

Mit einem neuen Layout, eher so magazinmäßig. Das macht man jetzt so, habe ich irgendwo gehört, und wenigstens einmal wollten wir auch aktuell sein.

Das ist natürlich Quatsch! Uns wurde unser Blog in letzter Zeit einfach ein wenig zu willkürlich. Sogar so sehr zu willkürlich, dass wir kaum noch Lust hatten zu schreiben. Und das fanden wir dann doch etwas komisch. Also dachten wir uns, wir hätten das Ganze gern ein wenig mehr mit System. Deshalb gibt es jetzt Hauptkategorien, oben unter dem Bild, das im Übrigen in München fotografiert wurde. In diese Kategorien haben wir unsere bisherigen Posts eingeordnet.

Hauptstraße wird einfach jeden neuen Eintrag beinhalten. Sozusagen der Loop in WordPress. Zugleich wird das jedoch auch der Ort sein, an dem Posts erscheinen, die mit den anderen Kategorien nichts zu tun haben. Etwa Bloginterna, Internet-Angelegenheiten oder Lobgesänge auf die gelungene Politik hierzulande.

Bücherei dürfte klar sein. Dort geht es um Literatur. Wir haben dorthin Katrins Literaturblog zweitens literatur importiert, das in Zukunft hier in dieser Rubrik weitergeführt wird.

Im Kunstpark findet man alles, was irgendwo mit Pop, Film, Kunst und Zeug zu tun hat. Als Blog mit Hauptzentrale München kann man das machen, dachten wir uns, auch wenn im echten Kunstpark nur das Wenigste davon erfüllt wird. Unser virtueller Kunstpark-Gegenentwurf sozusagen.

Sportplatz: Wir holen den U-U-EFA-Cup und werden Deutscher Meister! Also Fußball und solche Sachen und FC Bayern.

Volksschule: Darin wird es um Medien gehen. Zeitung, Fernsehen. Vielleicht auch Computerspiele. Mal sehen.

Das mit den Kategorien ist die eine Sache. Die zweite Neuerung: In Zukunft werden hier ein paar Menschen mehr außer Katrin und mir bloggen. Weil es mit mehreren Menschen einfach mehr Spaß macht. Der Max hat ja in letzter Zeit schon ein paar Mal geschrieben. Und so Gott will, kommen noch der Thomas und die Nadja und vielleicht noch ein lieber Mensch dazu. Dazu in den nächsten Tagen mal mehr.

Das Theme stammt übrigens im Großen und Ganzen von flisterz, einem jungen Internet-Menschen aus Malaysia, und heißt freicurv. Fette Props dafür! Ich habe es zufällig entdeckt und es hat mir so gut gefallen, dass ich es gleich verhunzen musste. Einiges wird noch nicht optimal funktionieren. Liegt an mir, nicht an flisterz. Die Seite Stadtplan ist zum Beispiel in dieser Form gerade eher noch ein Blödsinn. Wahrscheinlich entdeckt der Spitzfindige auch noch den ein oder anderen Design-Fehler, ebenfalls mea culpa. Hinweise nehme ich gerne entgegen. Also sagt was! Gefällt es euch?

Bis dahin, ein frohes, neues Jahr!

Schlagwörter: ,
»

Zu diesem Eintrag gibt es 5 Kommentare.

  1. schlusen
    01 Jan 08
    21:11

    Aus der Küche fotografiert?

  2. karl
    01 Jan 08
    21:23

    Schon. Ist aber geheim.

  3. Axel
    11 Jan 08
    12:55

    Hallo Karl,

    schön habt ihr ihn gemacht, den Blog. Und gutes Neues auch von hier.

    Ich muss wissen, was Du von Klinsmann als Bayern Trainer hälst. Das ist schon verblüffend.
    Bis dahin,

    Lieben Gruß,
    Axel

  4. karl
    11 Jan 08
    15:52

    Hi Axel, jetzt begreife ich das erst! Das ist ja gar keine hypothetische Frage, das ist ja Realität! Mannometer! Muss ich mich erst sortieren.
    Gruß Karl

  5. Axel
    16 Jan 08
    18:43

    Karl! Dieser Kommentar von Lothar muss Dich doch inspirieren: “Ob ich die 1a- oder 1-b-Lösung gewesen wäre, bleibt dahingestellt” Das kannst Du nicht einfach so stehen lassen. Bitte schreib was. Kommst Du am Samstag zu Helen und Norman? Dann sehen wir uns.

  • Musste auch gesagt werden

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 2.0 Germany.