Die Lust zum Spiegel-Vorhalten ist tatsächlich groß angesichts des heutigen Leitartikels von Hans-Jürgen Jakobs, seines Zeichens Chef von sueddeutsche.de (über die ich ja vorgestern bereits gejammert habe) – nun: Thomas Mrazek hat´s getan.
Und wem wiederum das ganze Gedöns ohnehin längst auf den Geist geht, dem sei zur Abhilfe alleinr (natürlich beta!) empfohlen (via zielpublikum-endl): “Hier müssen Sie nichts tun. Sie melden sich nicht an, Sie laden nichts hoch, Sie kommentieren nicht, Sie knüpfen keine Kontakte.”

Schlagwörter: ,

Zu diesem Eintrag gibt es 3 Kommentare.

  1. karl
    19 Jul 07
    16:17

    Bei Sat1 hat man anscheinend ein Einsehen. Neuer Trick, um die Kritiker zum Schweigen zu bringen: Statt mit Gerichtsshows ersetzt man die sogenannten Nachrichtensendungen für die nächsten paar Tage jetzt mit der Tour. Die scheinheiligen moralischen Probleme von ARD und ZDF gleich ausgenützt, nicht schlecht! Die verstehen was vom Geldverdienen und bringen jetzt wieder mehr News, sogar live. Mit Doping.
    Das ist alles so doofi! :)

  2. katrin
    19 Jul 07
    16:22

    ja! und dreimal darf man raten, wer wiederum live über die sat1-live-berichterstattung bericht erstattet. genau: sueddeutsche.de!

  3. karl
    19 Jul 07
    16:25

    Schnell, lass uns darüber live bloggen!
    Oh, Plugin ist ja noch nicht bereit. Schade. Das hätte die Welt gebraucht.

  • Musste auch gesagt werden

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 2.0 Germany.