Will lovely woman do the proposing?
Will woman bosses run [politics?] as they now run the home?
Will the housemaid be a houseman?
Will horses be exhibited as curiosities?
Will politics be run on a philanthropic basis?
Will the Boston woman discover the north pole?
Will airships be provided for messenger boys?
Will men wear frilled shirt waists and women trousers?
Will the [unreadable] Mrs. Grundy be driven into a convent?
Will the college girl carry a cane and smoke a pipe?
Will there be free lunch stands for women?
Will men go to church evenings instead of to the club?
Will the wife kiss her husband goodby before starting off to business?

Fragen über Fragen stellte man sich auf dem Titelblatt des Newark Daily Advocat am 1. Januar 1901. Wie würde wohl das 20.Jahrhundert aussehen? Jetzt weiß man es und kann ganz lapidar sagen: Manches hat man damals durchaus richtig prognostiziert. Manches ist hanebüchen – wie das halt so ist, wenn man sich in der hohen Kunst der Wahrsagerei betätigt. Zu lesen ist das hier auf paleo-future.

Ansonsten findet man auf dieser wunderbaren Seite vor allem Vorstellungen von einer Zukunft, die so nie eingetreten ist. Das absurdeste Zeug, aus heutiger Sicht, zusammengetragen aus Zeitschriften und Büchern, Filmen und Broschüren. Da gibt es Gedankenlesemaschinen und Städte auf dem Meeresgrund, mechanische Menschen, Roboterrevolten und fliegende Autos und und und. Man sehe selbst!

Ich wage auch einmal eine Zukunftsprognose, “a look into the future that never was”: Wenn man da jetzt anfängt zu lesen und zu wühlen, dann wird man morgen feststellen, dass man sich gestern die nächsten Stunden doch anders vorgestellt hat – nämlich nicht vor dem Computer.

Also, weil es dort so schön ist, ein Link-Tipp: paleo-future.blogspot.com

(Gefunden via nerdcore)

Schlagwörter: ,

Zu diesem Eintrag gibt es noch keinen Kommentar.

  • Musste auch gesagt werden

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 2.0 Germany.