Schnell sollte man darauf hinweisen, bevor hier irgendetwas anbrennt und manch einer meint, er müsse sich den Herbst mit der neuen Tomte-Platte vergällen: Es gibt ein neues Album von Giant Sand, schon seit 2.September. Wie konnte ich das übersehen? Howe Gelb hat wohl gesagt, Giant Sand sei ein Gefühl, und seitdem wird diese Aussage in jeder Plattenbesprechung erwähnt. So auch hier, weil der Meister damit Recht hat. Ich werde erst gar nicht lange herumbesprechen. Die Platte heißt proVISIONS und ist prima, nicht die beste von Giant Sand, aber besser als das meiste, was man sonst so zu hören bekommt. Zeitlos, Wüste, Lässigkeit, manchmal zum Heulen, aber immer Cowboy. Mein Anspieltipp ist das wunderschöne Stranded Pearl. Kann man sich hier auf der MySpace-Bandseite reintun.

Eine Version von “Increment of Love” vom neuen Album darf man hier anschauen, …

[youtube 3-eqBFFZN0Q]
(hier direkt auf Youtube)

… bevor man dann im Dezember auf die Konzerte gehen kann, z.B. am 11.12. im Münchner Feierwerk. Soviel Werbung muss sein! Der Pop-Journalismus macht ja lieber nur in Zeitgeist anstatt in wahrer Coolness.

Zu diesem Eintrag gibt es noch keinen Kommentar.

  • Musste auch gesagt werden

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 2.0 Germany.