Bisher dachte ich immer, die Menschen, die im Fußball-Stadion so freudig und begeistert die Nationalhymne mitsingen, würden wenigstens den Text davon kennen – wenn sie schon unbedingt die Hymne singen müssen. Die Ähnlichkeit eines Länderspiels mit einer Karaoke-Veranstaltung war mir bisher wirklich nicht so recht klar, aber da läuft ja tatsächlich auf den Videoleinwänden der Text der Hymne mit, passend zur Musik zum Mitsingen.

Ob mich das in meiner Hymnen- und Fahnenskepsis jetzt beruhigen oder mir Angst machen sollte, weiß ich nicht. Einerseits beruhigen: So wichtig scheint das den Menschen gar nicht zu sein, wenn sie keine zwei Minuten Zeit haben, um den Text zu lernen. Warum singen sie die Hymne dann? Wahrscheinlich, weil sie jeder singt. Das ist dann wieder das Beängstigende daran. Wieder einmal: Komische Welt. Fragen über Fragen. In diesem Sinne: Brüh im Lichte dieses Glückes …

Zu diesem Eintrag gibt es noch keinen Kommentar.

  • Musste auch gesagt werden

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 2.0 Germany.