TV-Tipps zu posten, ist mir eigentlich zu blöd. Aber weil ich es gerade sehe und dieses Thema selten so konsumerabel aufbereitet sein wird wie im Fernsehen, mache ich es trotzdem einmal. Auf dass mich manch einer danach nicht mehr für paranoid hält!
Arte zeigt heute ab 20.40 Uhr verschiedene Dokumentationen zum Thema: Wir werden alle überwacht!

Nachtrag (20.6.): Allmählich bin ich mir sicher: Von arte-Dokumentationen bekommt man Augenkrebs. Sie sehen immer, immer gleich aus: Ein bedeutungsschwangeres Statement wird in die Kamera gesprochen, danach gibt es in ähnlicher Länge Bilder ohne inhaltlichen Wert. Hauptsache, es sieht irgendwie funky aus. Dann kommt das nächste Statement, wieder funky Bilder, Statement, Bilder, Statement, Bilder. Und danach sagt sogar die Oma über den Inhalt: Das war mir vorher klar. Scheußlich, wenn offensichtlich sogar ein Kultursender schon der Überzeugung ist, dass seine Zuschauer höchstens 20 Sekunden konzentriert bei der Sache bleiben können.

Neuer TV-Tipp: arte lieber nicht anschauen! Themen mögen gut sein, die Machart macht blöd.

Schlagwörter:

Zu diesem Eintrag gibt es noch keinen Kommentar.

  • Musste auch gesagt werden

This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-NoDerivs 2.0 Germany.